Arne

Moin,

ich bin 24 Jahre alt, komme gebürtig aus Neukloster in Mecklenburg und studiere seit Oktober 2008 in Rostock Medizin. Durch das Studium habe ich meinen guten Freund und Reisegefährten Alex kennengelernt, wir studieren im selben Semester.
2006 war ich mit drei Freunden das erste mal so richtig mit dem Fahrrad unterwegs. Ganze 400 Kilometer sind wir durch Pommern im heutigen Polen gefahren. Man fängt ja klein an. Diese erste Reise trug sicherlich dazu bei, dass ich das Radfahren für mich als Reiseoption entdeckte. Meine Liebe zur Natur kommt bei dieser Art zu reisen ebenso wenig zu kurz. Man ist eigentlich immer direkt  am Geschehen mit bei und kommt dafür auch noch gut voran, wie mir scheint. 2009 bin ich dann mit zwei Freunden, Tobias und Georg (dem Webmaster hier) durch Marokko und Südspanien gefahren. 1400 Kilometer. Die erste Steigerung. Eine unvergessene Reise, durchtränkt mit tollen Eindrücken. Radeln bei über 40 Grad im Schatten – das macht Spaß –  wo der tägliche Wasserverbrauch anfangs zwischen 10 und 12 Litern beträgt, war ungewohnt und bis dahin unvorstellbar.

Zudem war ich noch zweimal in den Masuren unterwegs, habe die Niederlande mit dem Rad entdeckt, sowie Ägypten und Südschweden. Im Zuge unserer jetzigen Reisevorbereitung musste ich feststellen, dass für eine lange Radreise dieser Art mehr dazu gehört, als eine Landkarte und ein halbwegs vernünftiges Fahrrad. Ich habe z.B. zuvor in meinem Leben noch nie eine Speiche gewechselt. Reifenflicken war glaube ich die einzige Radreperaturtätigkeit die ich bis dahin unternahm. Dinge die man sich aneignen muss, kommen hinzu.

In Ägypten

Life is great, earth is greater.

Moin,

I am 24 years old, born in Neukloster/Mecklenburg and I attend the Rostock School of Medicine since October 2008. Through my studies I became good friends with my travel mate Alex, who is in the same year. My first real bike trip took place in 2006. Three friends of mine an me went on a 400km tour through Pomerania, which is a part of Poland today. Everyone starts small….This first tour surely contributed to my discovery of bicycling as a form of traveling, which also serves my love for nature. You are always right in the middle of things but still covering a lot of distance. In 2009, two friends of mine (Georg and Tobias) took a trip from Morocco to Southern Spain. 1400 km by bike. The first increase. An unforgettable experience, soaked with amazing impressions. Biking at 40°C – that’s fun- and your daily water intake exceeds 10-12 liters. Unknown and unimaginable until that day.

Beside that, my bike took me to the Masuria twice, the Netherlands, as well as Egypt and Southern Sweden. During the preparation for our big trip now, I realized, that for a journey like that it takes more than a map and a more or less sufficient bike. For example, until now, I never replaced a spoke in my life, since flat tires were the only problem so far. But things you have to be capable of, you eventually learn along the way.

In Egypt

Life is great, earth is greater.