Mongolia – Ulan Batar

Die drei Gefährten: Der Schweizer, der Berliner und der Mecklenburgen sind nach einer zwanzigstündigen Horrorfahrt quer durch die Mongolei gut in UB angekommen, und campen jetzt mitten in der City auf dem Hof ihres neuen Holländischen Freundes! Die Sonne scheint, es ist warm und zum Frühstück gab es Vollkornbrot mit Leberwurst! Kann es was Schöneres geben?! Mehr folgt später!

Arne, Alex und Sebi

 
 
 

4 Kommentare zu “Mongolia – Ulan Batar”

  1. georf
    21. September 2012 um 07:56

    Endlich hört man wieder was von euch! Schön, dass es euch gut geht.

    Ich freue mich schon auf eure Berichte.

  2. Uwe
    21. September 2012 um 10:45

    Wie schön wieder was von euch zu lesen und dass es euch gut geht.
    Liebe Grüße aus Berlin Sabine + Uwe

  3. Dorita und Lothar
    21. September 2012 um 12:31

    endlich…endlich…die sehnsüchtig erwartete Nachricht!Russlandabenteuer ohne Schaden überstanden.Meine Fantasien bezüglich der russischen Grenzkontrolle gingen auf Jahre zurück, auf eigenes Erleben mit vielen Überraschungen. Und umso freudiger lesen wir eure Art der „Grenzkontrolle“.
    lieber arne, deine reisebeschreibgung berührt uns jedesmal aufs neue, soviel emotionen, man kann sich fast hinein versetzen in eure lebenslage…
    möge euch der geflügelte bote weiter voran fliegen immer heiter und weiter
    wir sind in ngedsanken bei euch
    mfg Omi udn lothar

  4. Steffen G.
    21. September 2012 um 18:18

    kann mich nur anschließen. schön, wieder etwas von euch zu hören. und jetzt werden die beiden neuen berichte gelesen, bin gespannt. weiterhin viel spass auf eurer großartigen reise!!!

    Steffen